You are currently viewing Schillers Äpfel
Johann Caspar Schiller als Leutnant im Alter von etwa 35 Jahren. Laut: Walter Hoyer (Hrsg.): Schillers Leben dokumentarisch. Kiepenheuer & Witsch, Köln/Berlin 1967, S. 850.

Schillers Äpfel

Familie Schiller in Ludwigsburg

Der arme Johann Caspar Schiller (1723-1796) war erfolgreicher aber unglücklicher Offizier (Obristwachtmeister) und Wundarzt im Regiment unter Herzog Carl Eugen.

Zusammen mit seiner Frau Elisabetha Dorothea und seinen sechs Kindern, darunter natürlich der berühmte Spross Friedrich (1759-1805), lebte die Familie Schiller in der Ludwigsburger Wilhelmstraße (heute logiert hier das Restaurant zum goldenen M). Hinter dem Haus lebte Johann Caspar seine eigentliche Leidenschaft, den Obstbau. Aus Apfelkernen zog und veredelte, hegte und pflegte er zig Apfelbäume.

.Johann Caspar Schiller als Leutnant im Alter von etwa 35 Jahren
.Johann Caspar Schiller als Leutnant im Alter von etwa 35 Jahren. Laut: Walter Hoyer (Hrsg.): Schillers Leben dokumentarisch. Kiepenheuer & Witsch, Köln/Berlin 1967, S. 850. Public Domain Lizenz. Quelle: https://www.schillersgeburtshaus.de/seite/315883/schillers-familie.html Größe geändert.

Tausende Apfelbäume ziehen auf die Solitude

Sein Landesherr hatte irgendwann ein Einsehen mit dem Obstgärnter und ernannte ihn zum Leiter der herzöglichen Hofgärten auf dem Schloss Solitude. Diese Baumschule zu Solitude war angeblich die größte im ganzen Süddeutschen Raum, immerhin hatte Schiller aus Ludwigsburg 4.000 Apfelbäume mitgebracht. In dieser Aufgabe blühte er auf und verfasste mehrere Werke über den Obstbau. Seine „Baumzucht im Großen“ war bis ins 20. Jahrhundert Standard.

Streuobstwiesen haben bis heute eine wichtige kulturelle (fast identitätsstiftende) Bedeutung in Schwaben.

Angeblich verwahrte Friedrich Schiller immer ein paar faule Äpfel „zur Inspiration“ in seiner Schreibtischschublade.

Apfelbaum auf einer schwäbischen Streuobstwiese
Schwäbische Streuobstwiese

Mehrere Städte beanspruchen die Schillers für sich. Vorher lebte die Familie in Marbach am Neckar, wo auch Friedrich Schillers Geburtshaus steht. Johann Caspar Schiller ist in Gerlingen beerdigt.


Quellen:

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Johann_Kaspar_Schiller

https://www.schillersgeburtshaus.de/seite/315883/schillers-familie.html

„Poesiealbum – Poesie der Dinge“ Ludwigsburg Museum, Ludwigsburg 2016.

Schreibe einen Kommentar